Sie sind hier: Reisen Sardinien

Sardinien ist mit einer Gesamtfläche von ca. 24.000 qkm die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres. Die Insel bietet eine Vielzahl atemberaubender Eindrücke. Die meisten Besucher kommen mit der Fähre in Olbia oder in Golfo Aranci an. Nördlich von Olbia beginnt die "Costa Smeralda". In dieser Region konzentriert sich ein Großteil des gesamten Sardinientourismus. Aber es wäre unklug, wenn man sich nur auf diese, wenn auch landschaftlich schöne Region konzentrieren würde. Es bieten sich noch unendlich viele Möglichkeiten, bei einer Rundreise um die Insel faszinierende landschaftliche Eindrücke zu sammeln.
So gibt es z. B. im Norden der Insel bei "Santa Teresa di Gallura" das "Capo Testa", eine zerklüftete Felslandschaft mit bizarren Felsnadeln, Buchten und Granitblöcken, besonders bei starkem Seegang riesige Wellen die gegen die Felsen branden - ein faszinierendes Naturschauspiel. Im Westen sei die "Grotta dell' Nettuno" bei Alghero genannt, die als die schönste Meereshöhle Sardiniens gilt.
Wer Natur pur sucht, wird an der "Costa Verde" fündig. Riesige Dünenareale von bis zu 300 m Höhe. Kilometerlange Sandstrände, allerdings wegen der starken Brandung weniger zum Baden geeignet, aber dafür ein Augenschmaus.