Island - Der Südosten

Am Eißsee - Jökulsarlon

Weiter die Ringstraße in Richtung Osten kommt man zum Skaftafell-Nationalpark. Vom Campingplatz aus bietet sich die Möglichkeit zu einigen wunderbaren Wanderungen. Die wohl von den meisten Besuchern gegangene führt zum "Svartifoss". Dieser Wasserfall ist einmalig auf Island. Eingerahmt von Basaltsäulen, die durch einen abgekühlten Lavastrom entstanden sind, bietet er für den Fotografen ein fantastisches Motiv. Aber das ist nicht alles. Nur wenige Meter zu Fuß vom Campingplatz erstreckt sich der mächtige Gletscher "Skaftafellsjökull". Der Gletscher ist durch Vulkanasche teilweise schwarz eingefärbt. Wenn man direkt vor dem Gletscher steht, weht einem ein eiskalter Wind entgegen.

Nur wenige Kilometer vom Skaftafell-Nationalpark entfernt erreicht man über die Ringstraße den Eißsee "Jökulsarlon". Eine Traumlandschaft, die ihresgleichen sucht. Durch die ständig sich in der Lage verändernden Eisblöcke entsteht ein immer neues Erscheinungsbild. Die Eisblöcke treiben über einen kurzen Flußlauf direkt ins Meer. Bevor diese Abtauen, werden sie vom Meer am schwarzfarbenen Lavastrand angespült. Ein phantastischer Anblick!

Ca. 35 km nördlich von Höfn bietet sich eine Wanderung in die Liparitberge an der Hvannagil-Schlucht an. Der Weg ist anfangs nur zu erahnen. Am besten hält man sich an einem Bachlauf entlang. Oben an einer Aussicht angekommen, bietet sich ein wunderschöner Ausblick über die Hvannagil-Schlucht. Ein kleines Landmannalaugar...

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.